Freie Gelenkkörper im Ellenbogen

Mögliche Ursachen sind oft kurz wiederholende Belastungen des Gelenkes, z.B. wie sich bei Boxern oder Bildhauern finden. Auch Morbus Panner (Durchblutungsstörung die zu einem lokalisierten Knochen-Knorpel-Schaden führen) oder Gelenkschleimhautveränderungen mit Bildung von Gelenkkörper (Chondromatose) können ursächlich sein.   KONSERVATIVE THERAPIE Eine konservative Therapie ist bei Nachweis freier Gelenkkörper nicht sinnvoll, da durch diese ein erhöhtes Risiko für irreparable Folgeschäden […]

Mögliche Ursachen sind oft kurz wiederholende Belastungen des Gelenkes, z.B. wie sich bei Boxern oder Bildhauern finden. Auch Morbus Panner (Durchblutungsstörung die zu einem lokalisierten Knochen-Knorpel-Schaden führen) oder Gelenkschleimhautveränderungen mit Bildung von Gelenkkörper (Chondromatose) können ursächlich sein.

 

KONSERVATIVE THERAPIE

Eine konservative Therapie ist bei Nachweis freier Gelenkkörper nicht sinnvoll, da durch diese ein erhöhtes Risiko für irreparable Folgeschäden des Gelenkknorpels besteht.

 

OPERATIVE THERAPIE

Die Entfernung freier Gelenkkörper wird über eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) durchgeführt. Damit können unter Sicht und ohne großen Schnitt die Gelenkkörper entfernt werden. In seltenen Fällen müssen die Gelenkkörper und die begleiterkrankung in einer offenen Operation entfernt werden.

 

NACHBEHANDLUNG

Die Nachbehandlung orientiert sich nach der dem vorliegenden Befund und der durchgeführten Operation. In der der Regel wird der Arm für 7 – 14 Tage in einer Schiene ruhiggestellt. Nachfolgend erfolgt eine krankengymnastische Behandlung und symptomatische Behandlung mit entzündungshemmende medikamente. Schwere Belastungen sollten für 6 Wochen vermieden werden.

Orthopädie Neuenhaus

Rufen Sie uns an

+49 5941 9898580

Mailen Sie uns

praxis@orthopaedie-neuenhaus.de

Unser Standort

Haupt Straße 43
49828 Neuenhaus

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

©2019-2020 • Orthopädie Neuenhaus

Impressum  •  Datenschutz  •  Log In