Das Hüftgelenk

„Häufig werden die Beschwerden vom Hüftgelenk ausgehend in der Leiste, in den Oberschenkel oder bis zum Knie und zum Gesäß ausstrahlend lokalisiert“. 

Das Hüftgelenk ist die gelenkige Verbindung zwischen dem Oberschenkelknochen und dem Becken. Es ist das Verbindungsglied zwischen dem Rumpf und den Beinen und trägt damit maßgeblich zu unserer täglichen Fortbewegung bei. Funktionell handelt es sich bei dem Hüftgelenk ein Kugelgelenk, da sich der Hüftkopf wie eine Kugel in der Hüftpfanne bewegt.

Zahlreiche, kräftige Muskel- und Sehnenstrukturen umgeben das natürliche Gelenk. Sie sorgen letztendlich für die Beugung, Drehung, Streckung, das An- und Abspreizen des Beins und die Stabilisierung der knöchernen Umgebung. Beim Gehen wird ungefähr das 2,5-fache des eigenen Körpergewichts das Hüftgelenk belastet. Bei Sport, Sprung und stoßartigen Bewegungen liegt der Wert deutlich höher.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen degenerativen (verschleißbedingten) und verletzungsbedingten Erkrankungen des Hüftgelenkes. Verletzungen und Erkrankungen des Hüftgelenkes führen häufig zu bewegungsabhängigen Schmerzen und schmerzhaften Bewegungseinschränkungen, Belastungs- und Anlaufschmerzen, sowie gelegentlich auftretende Schwellungen und Druckgefühl. Häufig werden die Beschwerden vom Hüftgelenk ausgehend in der Leiste lokalisiert, können aber auch in den Oberschenkel bis zum Knie und zum Gesäß ausstrahlenstehen. 

Im Vordergrund der Behandlung einer Hüfterkrankung sollte, wenn möglich, immer eine konservative Therapie stehen. 

Erkrankungen des Hüftgelenkes

Hüftkopfnekrose

„Als Hüftkopfnekrose bezeichnet man eine (kritische!) Durchblutungsstörung im Hüftkopfbereich.“

read more

Orthopädie Neuenhaus

Rufen Sie uns an

+49 5941 9898580

Mailen Sie uns

praxis@orthopaedie-neuenhaus.de

Unser Standort

Haupt Straße 43
49828 Neuenhaus

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

©2019-2020 • Orthopädie Neuenhaus

Impressum  •  Datenschutz  •  Log In